5€ Sofortgutschein* für Ihre Newsletteranmeldung - Jetzt anmelden ⟶

    Vierfarbdruck: Der internationale Standard für Druckerzeugnisse

    Der Vierfarbdruck ist das mittlerweile in kommerziellen und in privaten Umgebungen bevorzugte Druckverfahren. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus den drei Grundfarben Cyan - eine Art Hellblau, Magenta oder Violett und Gelb sowie Schwarz. Jede andere Farbe kann durch eine Mischung dieser Töne in unterschiedlicher Intensität simuliert werden, indem entweder die Farben direkt übereinandergelegt oder in großer Dichte nebeneinander gedruckt werden.


    Vierfarbdruck

    © Nyvlt-art | Shutterstock.com



    Beim Vierfarbdruck ist die vierte Farbe Schwarz

    Würden alle drei Farben übereinander gelegt, ergäbe sich theoretisch Schwarz. Allerdings würde das einerseits einen enormen Verbrauch bedeuten, andererseits ist ein aus Farben erzeugtes Schwarz gerade in hellem Licht nicht deckungsintensiv. Aus diesem Grund ergänzt Schwarz den Vierfarbdruck und wird zusätzlich dazu genutzt, Nuancen wie Hell und Dunkel in die anderen Farben einzubringen. Darüber hinaus dient Schwarz jedoch noch einem anderem Zweck: Es bewirkt in geringen Maßstäben einen zusätzlichen Kontrast zwischen den "reinen" Farben, der bei einem Bild für einen deutlich lebendigeren und einen in die Tiefe gehenden Eindruck sorgt. Deshalb wird es auch als Schlüsselfarbe bezeichnet und in der nach der internationalen Richtlinie ISO 12467 beziehungsweise ISO 2846 genormten Farbskala CMYK für Cyan, Magenta und Yellow als K oder Key = Schlüssel mit in den Vierfarbdruck aufgenommen.


    Die Berechnung erfolgt automatisch

    Wird einem Drucker der Befehl gegeben, ein farbiges Dokument - sei es ein Foto, ein Bild oder ein Grafik mit Text - auszugeben, wird die Datei in ein entsprechendes Raster zerlegt. Jedes Bildteil wird entsprechend der Auflösung in einzelne Punkte zerlegt, durch die die jeweilige Mischfarbe erzeugt werden kann. Prinzipiell lässt sich durch die drei Grundfarben jeder andere Farbton simulieren. Das menschliche Auge verschmilzt diese miteinander, sodass ein flüssiger Übergang entsteht. Mit Hilfe einer Lupe zum Beispiel können die einzelnen Punkte jedoch sichtbar gemacht werden. Normalerweise analysiert das Programm oder je nach Verfahren der Drucker deshalb die Seite und zerlegt sie in die vier unterschiedliche Bilder - eines in jedem Farbton. Dieses wird dann gemäß dem Vierfarbdruck entweder parallel gleichzeitig oder bei professionellen Verfahren seriell hintereinander gedruckt, wobei in diesem Fall jeder Drucker nur für eine einzige Farbe zuständig ist.


    Der Moiré-Effekt - Eine Anpassung der Optik

    Werden verschiedene feine Raster übereinander gedruckt, kommt es jedoch zu einem optischem Phänomen - den sogenannten Moiré-Effekt. Er entsteht durch optische Interferenzen und bewirkt, dass sich innerhalb eines Musters neue Strukturen herausbilden, die deutlich zu sehen sind. Um diesen Effekt zu vermeiden, werden die Farben in ihrem Raster gegeneinander verdreht. Diese Drehung bezeichnet man als Rasterwinkel und beträgt bei einem standardisierten Bild 0° für Gelb, 15° für Cyan, 45° für Schwarz und 75° für Magenta. Bei einigen Farben wie Hautfarben kann diese Drehung bei dem Vierfarbdruck jedoch variiert werden, um eine natürliche Darstellung zu erreichen. Die Berechnung wird auch in diesem Fall von dem Computer übernommen und kann nur durch spezielle Programme manipuliert werden.


    Moiré-Effekt

    Der Vierfarbdruck gilt als Standard

    Heute benutzen sowohl professionelle Druckstudios wie auch Bürodrucker oder private Tintenstrahl- und Laserdrucker den Vierfarbdruck. Von diesem Prinzip weichen nur einige Drucker wie spezielle Fotodrucker ab, die sechs, acht oder mehr Farben verwenden, um ein feineres Spektrum darstellen zu können. Solche Drucker verfügen zwar nicht für sich über eine größere Farbpalette, können aber über ihre feinere Unterteilung zwischen den einzelnen Farben die Übergänge fließender gestalten. Auch Spezialtöne wie Gold-, Silber oder Leuchtfarben erfordern einen zusätzlichen Farbton. Er wird auch von Unternehmen verwendet, die einen speziellen Farbton als Teil ihres Corporate Design verwenden. In diesem Fall wird zuerst das gesamte Dokument konventionell gedruckt und anschließend durch eine weitere, direkt angeschlossene Maschine mit dem Logo versehen.


    Der Vierfarbdruck erfolgt einzeln oder kombiniert

    In privaten Haushalten und bei Bürodruckern wird der Vierfarbdruck direkt in einem einzigen Gerät automatisch vorgenommen. Bei der Massenproduktion - etwa bei dem Auftragsdruck von Handzetteln, Prospekten oder Zeitungen - wird dieser von unterschiedlichen Druckern übernommen, die jeweils auf eine Farbe spezialisiert wird. Dies ermöglicht auch die Integration von Spezialfarben etwa für Logos oder plakative Überschriften, die sich anders nicht realisieren lassen. Professionelle Fotodrucker mit einer extrem hohen Auflösung verwenden ebenfalls den Vierfarbdruck und besitzen dazu vier unterschiedliche Farbbänder, die nacheinander aufgetragen werden. Sie unterscheiden sich gegenüber anderen Druckern jedoch dadurch, dass sie ein thermisches Verfahren nutzen. Im Gegensatz zu etwa Tintenstrahldrucker lösen sie die Farben nicht in einzelne Punkte auf, sondern erlauben einen direkten Übergang zwischen den einzelnen Komponenten, um eine maximale Qualität auf begrenztem Raum zu erreichen.



    Nie wieder leere Tinten und Toner

    Wenn Sie es möchten, bestellen Ihre Drucker benötigte Toner & Tinte ab sofort ganz von alleine.
    Und das beste: Die Versandkosten bezahlen wir!

    Der Printer Care-Newsletter

    Jetzt mit 5€ Gutschein für Ihre erste Bestellung!*

    Unser Newsletter informiert Sie bequem über Rabatt-Aktionen für Ihren Drucker und News aus der Drucker-Welt.

    Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit kostenfrei möglich.
    Unsere Kundenbewertungen
    Kostenlos!
    Hiermit dauerhaft Versandkosten sparen

    Mit dem Printer Care Online-Management bestellen Ihre Drucker, wenn Sie es wünschen, halb- oder vollautomatisch Toner & Tinte. Und das beste: Bei allen Bestellungen aus dem Online-Management ist der Versand kostenlos!

    Direkt vom Hersteller
    Hergestellt in Deutschland
    24 Monate Garantie

     

    Der Online-Shop für Drucker, originale Druckerpatronen, Rebuilt Toner & Refill Tinten.